NON NOBIS, DOMINE, NON NOBIS, SED NOMINI TUO DA GLORIAM

Adventskonvent in der Komturei Hönningen-Koblenz

Mit dem Heiligen Nikolaus befasst

In der Vorweihnacht hat sich die Komturei Hönningen-Koblenz bei ihrem Adventskovent mit dem Heiligen Nikolaus befasst. Hintergrund ist die besondere Bedeutung des Heiligen aus Myra, dessen Todestag am 6. Dezember ja immer als besonders für die Kinder gedachtes Brauchtum populär ist, für die "geographische Zentrale" der Komturei: In Oberbieber, als Teil der früheren Grafschaft Wied ja kirchlich von der Reformation geprägt, steht die heutige evangelische Kirche auf den Grundmauern einer dem Heiligen geweihten Kapelle als Vorgängerbau, von dem sie auch ihren Turm und ihre Apsis als ältestes kirchliches Baudenkmal des Landkreises übernommen hat. Da auch der historische Templer-Orden viele seiner Oratorien dem Heiligen geweiht hat, bietet sich ein Befassen mit dieser scheinbar so bekannten Gestalt ganz besonders an. Das bietet nämlich manche interessante Entdeckung. Interessant ist dabei auch der durch das Bauwerk gegebene ökumenische Aspekt, betrifft er somit doch deutlich die beiden großen Konfessionen.

Bemerkenswert ist, dass die Kapelle nie Pfarrkirche war, und auch ursprünglich nicht im Ortszentrum, sondern an der Straße zwischen Rhein und Wied und dem Westerwald stand, direkt an einem Übergang über den Aubach. Der Ort Oberbieber war außerdem, nach manchen Schilderungen seit der Römerzeit, Handelsplatz und bis zur Neuwieder Stadtgründung zentraler Markt der Grafschaft Wied. Nun ist der Heilige Nikolaus der Schutzpatron nicht nur der Kinder, sondern auch für Reisende, Bilder und Händler - sowie auch ein Brückenheiliger. Es darf also angenommen werden, dass hier ein Brückenheiligtum der Ursprung der Pfarrei ist. Da es starke Templeraktivitäten in der Region gab - auch am Ortsrand heißt eine Gemarkung im Volksmund bis heute "Tempel", wähnt man sich zumindest "zu Hause", wie die modernen Templer somit feststellen konnten.

Es gibt daher die Idee, die Komturei vielleicht nach dem Heiligen Nikolaus, einem "alten Templer-Heiligen", zu benennen.

 

Neuigkeiten

Liebe Besucher dieses Internetauftrittes, liebe Freunde der christlichen Templer,

auch in diesem Jahr am 22. Dezember werden wieder Templer der Komturei St. Nikolaus Hönningen-Koblenz Pfadfinder dabei unterstützen, das Friedenslicht aus Bethlehem an alle Menschen weiterzugeben, die es als Symbol für die weihnachtliche Friedensbotschaft empfangen möchten.

Weiterlesen...
 

Mit dem 13. Oktober 2017 jährt sich zum 710. mal der Tag, an dem die Mitglieder des historischen Templerordens in Frankreich verhaftet und eingekerkert wurden.

Weiterlesen...

OCCTH